Friedrich-List-Gymnasium Reutlingen

IPSA SCIENTIA POTESTAS EST

Leitbild des FLG

Präambel

  • Unsere Aufgabe ist die Begleitung der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Begleitung heißt Erziehung und Bildung.
  • Grundlage dieser Arbeit ist, in Schülern und Kollegen zuerst und vor allem den Menschen zu sehen, im Miteinander und in der gegenseitigen Wertschätzung.
  • Unsere Erziehung soll die jungen Menschen bestärken, Verantwortung für sich selbst und ihre Mitmenschen, für Gesellschaft und Umwelt zu übernehmen.
  • Wir erziehen die Kinder und Jugendlichen, Menschenwürde, Respekt und Toleranz im Alltag zu leben und einzufordern.
  • Wir bilden die jungen Menschen, damit sich ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten weiterentwickeln und sie ihren Weg im Leben finden.

Leitsätze

  • Wir nehmen die jungen Menschen in ihren konkreten Lebensbezügen wahr. Sie stehen im Mittelpunkt der pädagogischen und didaktischen Arbeit.

Unterricht

  • Wir fördern alle Schülerinnen und Schüler entsprechend ihren kognitiven, kreativen, sozialen und personalen Begabungen und Möglichkeiten.
  • Sowohl Lehrer(innen) als auch Schülerinnen und Schüler nehmen Leistung als positiv und persönlichkeitsfördernd wahr. Dabei achten wir sorgsam auf den Umgang mit unseren Kräften.
  • Wir achten auf Vergleichbarkeit, Vernetzung und Transparenz von Bildungsinhalten, Lernprozessen und Leistungsbeurteilung.
  • Durch verbindliche Kooperation und konstruktiven Austausch innerhalb des Lehrerkollegiums sowie durch regelmäßige fachliche Fortbildung sichern wir die Professionalität unserer Lehrkräfte. Die Schulleitung fördert dabei individuelle Fähigkeiten und Interessen.

Schul- und Klassenklima

  • Der Umgang innerhalb der Schulgemeinschaft ist von Respekt, Fairness und Verantwortung für ein gelingendes Zusammenleben bestimmt.
  • Auf allen Ebenen pflegen wir eine demokratische und konstruktive Kommunikationskultur.
  • Wir sorgen für ein positives und angstfreies Schulklima und nehmen Unterschiede als Bereicherung wahr.
  • Wir unterstützen uns gegenseitig bei der Entwicklung und Durchführung von Projekten.
  • Eltern und Lehrer erziehen und unterstützen gemeinsam die Kinder und Jugendlichen bei der Bewältigung ihrer Lebenssituation, z. B. beim verantwortungsbewussten Umgang mit Medien und in der Suchtprävention.

Führung und Leitung

  • Die Schulleitung gewährleistet Transparenz in der Organisation und bei allen das Schulleben betreffenden Entscheidungen.

Partnerschaften

  • Eltern und Lehrer betrachten sich als Partner bei der schulischen Bildung und Erziehung der Kinder und Jugendlichen. Sie pflegen vertrauensvollen Kontakt und sind sich ihrer Vorbildfunktion bewusst.
  • Durch Kontakte zu anderen Schulen und Institutionen im In- und Ausland öffnen wir unseren Blick in die Welt.

„Schlusswort“

Wir wissen, dass es häufig schwierig sein wird,
unsere Leitideen zu verwirklichen.
Aber: Wir sind auf dem Weg!
Nur wenn wir alle täglich einen kleinen Schritt mitgehen,
kann es gelingen!


Philipp Lichtmannegger  |  Stand: 06.11.2014