Friedrich-List-Gymnasium Reutlingen

IPSA SCIENTIA POTESTAS EST

Literaturwettbewerb 2017

Vielleicht verschenken wir die besten Möglichkeiten unseres Lebens, weil wir es versäumen, die wichtigsten Fragen zu stellen. Wenn man die richtige Frage stellt, kann man sich selbst mit anderen Augen sehen, und das eigene Leben und die Welt erscheinen in einem anderen Licht. Denn eine richtige Frage hat zuweilen die Kraft, uns zu verwandeln. Literatur stellt solche Fragen. Wer die Geschichte von Romeo und Julia liest oder auf der Bühne sieht, blickt wahrscheinlich mit verwandeltem Blick auf die eigene Liebe und ihr Vermögen, Hass und Eigensinn zu besiegen.

Eine Frage, die sich in der Literatur immer wieder findet, ist die Frage danach, wer ich eigentlich bin und so lautete die Wettbewerbsfrage:

Wer bin ich? – und wenn ja, wie viele???

Nach einer Vorauswahl durch die Deutschlehrerinnen der 5 Kurse (Eva Gross, Esther Grundmann, Heike Howind, Antje Lang, Susanne Mayer) durften die Schülerinnen und Schüler an einem Workshop mit der Tübinger Schriftstellerin Eva Zeller teilnehmen und konnten ihre Texte in einer kleinen Runde vorstellen und besprechen. Das Ergebnis liegt nun vor.

Viel Spaß beim Lesen!

Florian Haas  |  Stand: 19.02.2018