Friedrich-List-Gymnasium Reutlingen

IPSA SCIENTIA POTESTAS EST

NABU-Handysammelbox im Sekretariat - Alten Dingen neuen Sinn geben

„Noch eine Sammelbox!“, mag sich jetzt vielleicht so Mancher denken. Die Box, um die es hier geht, gibt es aber eigentlich schon seit Längerem an unserer Schule, bisher blieb sie leider jedoch oft unbemerkt. Hier ein paar Infos zu der Box, damit sie sich hoffentlich bald größerer Nutzung erfreut:

WAS?! ICH SOLL MEIN SCHÖNES SMARTPHONE WEGGEBEN?!

Nein! Es geht bei der Aktion definitiv nicht darum, neue Handys zu spenden, sondern solche, die man nicht mehr braucht und eigentlich ohnehin wegtun will.Eine Grafik, die die Handysammelbox abbildet.

Althandys recyceln? Warum?

Fürs Handyrecycling gibt es mehrere Gründe:

  1.  durch einige Stoffe im Handy wird die Umwelt belastet, wenn es nicht fachgerecht entsorgt wird
  2.  es wird der illegale Export des Elektroschrotts in Schwellen-/Entwicklungsländer verhindert
  3.  80% der Bestandteile des Handys können wiederverwendet werden ? wegwerfen wäre Verschwendung
  4.  die Metalle im Handy werden zu großen Teilen unter unmenschlichen und umweltschädlichen Bedingungen abgebaut und weiterverarbeitet?diese Praktiken werden ein Stück weit durch das Recycling ersetzt
  5.  weniger Müll (in Deutschland momentan 1 Mio. Tonnen Elektroschrott im Jahr, weltweit 40 Mio.  Tonnen)
  6. Datensicherheit ist gewährleistet, da die Geräte fachmännisch geprüft werden
  7. Vermeidung des Einsatzes von „Konfliktmineralien“- Mineralien, deren Verkauf bewaffneten Gruppen, die Menschenrechte verletzen, zur Finanzierung dient

Von wem ist die Sammelbox?

Die Sammelbox ist Teil der Kampagne „Handys für die Havel“ des NABU und der Telefónica Deutschland Group. Für jedes Handy bekommt der NABU 1,60 € zur Renaturierung der unteren Havel. Initiiert hat das Projekt auf die Idee des Medien-AK hin Moritz Böbel.

Wie werden die Handys entsorgt?

Noch funktionsfähige Handys werden durch die AfB gemeinnützige GmbH (Arbeit für Menschen mit Behinderung) aufbereitet und verkauft. Der Rest geht an die Unicore AG&Co.KG, die die ökologischsten Schmelzöfen in ganz Europa besitzt.

Warum kann man die nicht einfach in den Hausmüll tun?

Weil das umweltschädlich und deshalb gesetzlich sogar verboten ist, außerdem wäre das Ressourcenverschwendung.

Was sollte man beim Einwurf in die Box beachten?

AKKUS NICHT LOSE IN DIE BOX (gefährdet sonst die Sicherheit), bei Beschädigung der Batteriehalterung diese zukleben, bei Beschädigung des Akkus oder Rückruf desselbigen vom Hersteller NICHT einwerfen, außerdem vor der Abgabe die Daten auf dem Altgerät löschen und SIM-/Speicherkarte(n) entnehmen.

Quellen:


Florian Haas  |  Stand: 29.01.2018