Friedrich-List-Gymnasium Reutlingen

IPSA SCIENTIA POTESTAS EST

Radelt fair - Radfahren in der Fußgängerzone

„Wir wollen mehr Leute aufs Fahrrad bringen.“ Daniel Hammer und seine Kollegen vom Amt für Stadtentwicklung und Vermessung haben sich deshalb die Aktion „RadelT fair“ ausgedacht.

Mit der neuen Regelung ist es jetzt erlaubt, zwischen 19 Uhr abends und 10 Uhr morgens in der Fußgängerzone Fahrrad zu fahren. Wenn Markt ist oder ein Fest, geht das nicht.

Daniel Hammer hatte gute Gründe, diese neue Regelung dem Gemeinderat vorzustellen. Jeder Radler kommt leichter durch die Innenstadt, wir Schüler und Lehrer vom FLG leichter zur Schule und bis zur dritten Stunde sogar vom Spitalhof ins Hauptgebäude oder umgekehrt. Herr Hammer gibt zu, dass er selbst als Fahrradfahrer auch immer Mühe hatte, das Fahrverbot in der Fußgängerzone einzuhalten. Er hat also auch etwas davon!

Wichtig sei halt, so Hammer, dass man nicht durch die Straßen „heizt“ und die Fußgänger in die Defensive treibt. Aber das steht bei „RadelT fair“ ja schon im Namen.

Wenn ihr mehr über diese Aktion erfahren wollt, könnt ihr euch wie wir im Rathaus informieren. Ihr müsst dort nach dem Amt für Stadtentwicklung und Vermessung fragen.

Reporterinnen Linda Dannecker, Clara Meusers, Anna-Linn Weber


Moritz Böbel  |  Stand: 30.07.2017