Friedrich-List-Gymnasium Reutlingen

IPSA SCIENTIA POTESTAS EST

Ellesmere-Port-Austausch 2015

Nach vielen Jahren Pause gab es jetzt endlich wieder einen Besuch von Schülern unserer Klassen 8 in Ellesmere Port, der Partnerstadt von Reutlingen.

Keep calm and visit Ellesmere Port!

Am Sonntag, dem 17. Januar, landeten wir – 18 Schüler und zwei Lehrer vom IKG und List-Gymnasium – bei schönstem Sonnenschein in Birmingham, England. Nach zwei Stunden Fahrt Richtung Nordwesten checkten wir in Trafford Hall, einem alten, typisch englischen Hotel bzw. Gästehaus in der Nähe von Ellesmere Port, ein. Die Zimmer waren klein aber fein, selbstverständlich mit Teekocher und Tee ausgestattet, die Leute dort freundlich und nett, das Frühstück super englisch: bacon and eggs, sausages, toast, grilled tomatoes, baked beans, cereals, marmelade …

Im Verlauf der Woche, die wir in Ellesmere Port verbrachten, machten wir viele tolle Ausflüge z. B. nach Chester, einem hübschen kleinen Städtchen in der Nähe von Ellesmere Port, wo wir einen Gottesdienst mit viel Weihrauch und Chor in der großen Kathedrale besuchten, oder nach Manchester ins Museum of Science and Industry und das Trafford Centre, einem der größten Shopping Centres von England.

Am besten aber haben uns die Tage in der Whitby High School gefallen. Jeder von uns hatte einen Buddy (Partner/Kumpel), den wir über die Schultage hinweg überall hin begleiteten. Wir hätten nie gedacht, dass man ohne Schuluniform so auffällt, aber bei etwa 1700 Schülern in gleichen Kleidern fallen 18 Menschen in ganz normalen Jeans dann doch auf …

Die modern eingerichteten Klassenzimmer mit Computer und Whiteboard, die riesige Bibliothek, der Theaterraum und vieles mehr haben uns ziemlich beeindruckt. Wie bei uns, gab es auch dort die ganze Bandbreite an Lehrern und Schülern: Von ziemlich streng bis gutmütig, von höflich bis frech war alles dabei. Der Deutschunterricht war für uns besonders lustig, hier waren wir am meisten gefragt: Wir durften korrigieren, vorlesen und erzählen. An einem Nachmittag haben wir gemeinsam mit unseren Buddies am Computer eine Info-Seite über unsere Schulen erstellt – natürlich auf Englisch! In einer riesigen Kantine gab es Snacks und Lunch.

Abends gingen wir zusammen zum Bowling, Fish and Chips oder Indisch essen. An einem Abend absolvierten wir bei einem sehr netten und humorvollen Engländer einen Erste-Hilfe-Kurs. Wir hatten auch einen Filmabend (mit Crisps) und eine Quiz Night. Beim gemeinsamen Farewell-Dinner fiel uns allen der Abschied schwer.

Ein Glück, dass wir mit den Buddies problemlos Kontakt halten können (wir haben eine England-Gruppe). Wir würden sofort wieder zurück nach England fliegen, aber weil das leider nicht geht, gilt: Keep calm and visit again soon!

 

Ann-Kathrin Schüll, Christopher Tuch, Soraya Zeiler, David Gall und Maren Seehuber
(Klasse 8, FLG)


Stand: 28.11.2016