Friedrich-List-Gymnasium Reutlingen

IPSA SCIENTIA POTESTAS EST

List-Talente

Am Ende des Schuljahres 2014/15 fand die Spendenaktion „Listtalente“ des Benefiz-AKs statt. Zahlreiche Talente sorgten in der 3. Stunde im Spitalhof und der 4. und 5. Stunde in der Oskar-Kalbfell-Halle für Begeisterung und eine gute Stimmung zum Abschluss der Projekttage und des Schuljahres. Zuvor durften die jüngeren Talente ihr Können auf einer extra Bühne im Spitalhof ihren Mitschülern der Klassen 5-7 präsentieren. Zudem gab es bei einer Lostombola viele Preise zu gewinnen!

Wir selbst wurden von unseren Mitschülern von so viel Einfallsreichtum und vor allem Talent überrascht. Nach einem Aufruf an die Schüler meldeten sich sofort zahlreiche Talente, nicht nur musikalischer Art, sondern auch mal anders. Von der Zaubershow bis zur lyrischen Prosa, mathematischen Acts, Schauspiel und Stepptanz, das Programm hat sicher nicht an Vielfalt gemangelt!

Der Nachwuchs aus dem Spitalhof startete am frühen Morgen mit dem separaten Konzert. Christine Tille eröffnete das Konzert mit der Ouvertüre „He’s a pirate“ am Keyboard, wonach Kathinka Beutel und Judith Speidel mit Cello, Flöte, Händel und Bach das Publikum begeisterten.

Michelle Dreher und Magdalena Frank schlossen direkt an, sie sangen das Chorstück „Vois sur ton chemin“ aus dem Kinofilm „Die Kinder des Monsieur Matthieu“.

Doch neben den musikalischen Beiträgen hatte auch die Spitalhof-Besetzung mehr zu bieten. Drei Theaterprojekte, die während der Projekttage entstanden, wurden vorgeführt. Thema: Nachhaltigkeit. Zwei der Projekte wurden von Lehrern betreut, während das dritte von Lea Bernhardt und Pascal Hausch (Jahrgangsstufe 1) geleitet wurde, die Schauspieler aber allesamt aus den Klassen 5-7.

Leon Berndt lockerte das Programm auf und präsentierte zwischen den einzelnen Theaterprojekten die Saxophonversion des Hauptthemas aus dem Spielfilm „Schindlers Liste“ gekonnt und fehlerfrei.

Während Susanne Schütz das Lied „Unfaithful“ von Rihanna auf dem Klavier spielte und so gefühlvoll melodisch das Ende des ersten Konzertes einleitete ließ es Julien Lang mit „Auf uns“ von Andreas Bourani nochmal richtig krachen, das wirklich tolle Publikum war völlig aus dem Häuschen!

Am späten Morgen startete nun das zweite Konzert, diesmal in der Oskar Kalbfell Halle und in voller Besetzung – fast 900 Schüler, Lehrer und Eltern waren anwesend. Und deshalb war der Zeitpunkt gekommen allen das Projekt „Arco Iris“ vorzustellen. Eine von Frau Rainer geleitete Gruppe von Schülern präsentierte der Masse den Zielort aller eingenommenen Spenden – und eröffnete somit Konzert Nummer 2.

Dieses begann musikalisch, Estella Donat präsentierte eine Arabesque von Debussy auf dem Keyboard und verzauberte die Halle für einige Minuten. Ohne Unterbrechung ging es dann mit Milena Erni weiter. Sie trug einen Prosatext vor, der mit seinen versteckten Witzen die Halle zum Lachen brachte! Was für ein außergewöhnliches Talent, dies zu schaffen!

Musikalisch ging es weiter, Ed Sheerans „I see fire“ wurde von Daniela Droxler, Antonia Reich und Mirja Nicklau vertont, die Begeisterung der Halle spricht für das Resultat! Im Anschluss stellten Schüler der 10a ihr Projekt zum Thema Nachhaltigkeit in einem Filmbeitrag vor, den sie während der Projekttage erstellt hatten.

Es folgte der heimliche Star der Show, Hannes Nedele, der wohl erfolgreichste Musicalsänger Reutlingens performte eine Stepp-Choreographie aus dem Musical 42nd Street, sein Talent forderte minutenlangen Applaus, eine echte Challenge für die folgenden Talente da nicht den Anschluss zu verlieren! Doch Richard Kipp hatte mit seiner Zaubershow damit keine Probleme und veräppelte die alle anwesenden gekonnt und verpackte alles noch in eine witzige Show, die Halle erneut begeistert.

Das folgende Talent war der einzige teilnehmende Lehrer, Hr. Schreibauer, der Lorenz Moser zu einem Pi-Duell herausforderte. Am Ende konnte der Lehrer tatsächlich über den Schüler triumphieren und mehr Nachkommastellen der Zahl auswendig aufsagen als der Schüler.

Der Anlass des Konzertes wurde noch von der SMV genutzt seine Mitglieder zu ehren, doch dann ging es direkt weiter und Tim Lamparter beendete das Konzert mit einer Tanzperformance, die die Halle auch nach so viel Programm erneut aufkochen ließ. Da wurde der ein oder andere schon blass vor Neid bei so viel Talent!

Unser Rektor Hr. Linsenbolz beendete dieses wie auch das vorige Konzert mit einem gekonnten Schlusswort.

Abschließend hat die Veranstaltung also ihren vollen Zweck erreicht: Über 900 € wurden durch die Spenden und den Losverkauf für das Arco-Iris-Projekt eingenommen, die in den nächsten Wochen übergeben werden sollen.

Deshalb möchten wir uns gerne bei allen beteiligten Organisatoren bedanken, die dieses Projekt ermöglicht haben, bei den Lehrern die uns zur Seite standen, aber auch bei den Schülern, die uns am Konzerttag tatkräftig unterstützten. Natürlich danken wir auch unseren Talenten für ihren Mut sich der Schule zu präsentieren, denn ohne Euch wäre das nicht möglich gewesen. Unser letzter Dank geht an alle Sponsoren die uns all die Lospreise zur Verfügung gestellt haben, sodass wir mit dem Losverkauf zusätzlich Geld für das Arco-Iris Projekt einnehmen konnten.

 

 

Unser Bild zeigt die Mitglieder des Arbeitskreises bei der Scheckübergabe mit dem Schulleiter Reiner Linsenbolz in der Mitte : von links Philipp Pohlmann, Samira Schenk, Adrian Knauer, Lena Müller, Justin Bez und Helena Bardoukas.

Ihr Benefiz AK

Samira Schenk, Lena Müller, Helena Bardoukas, Philipp Pohlmann und Adrian Knauer


Stand: 12.05.2016