Friedrich-List-Gymnasium Reutlingen

IPSA SCIENTIA POTESTAS EST

Kunstpreis 2015

Matthias Mansen, Abiturient des Jahres 1967 am Friedrich-List-Gymnasium in Reutlingen, hat jetzt für seine ehemalige Schule für die nächsten sieben Jahre einen besonderen Preis für herausragende Leistungen eines Abiturienten im Fach Bildende Kunst gestiftet.

Nach seinem Kunststudium in Karlsruhe arbeitete Matthias Mansen als Druckgraphiker an verschiedenen Orten und  ist  mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden.  Sein vielfach ausgezeichnetes Werk war unter anderem in der Hamburger Kunsthalle, dem Folkwang Museum Essen, im Museum of Modern Art New York und dem Museum of Fine Arts Boston zu sehen. Als erste Preisträger des Jahres 2015  wurden jetzt Kim Nghiem und Sander Prautzsch ausgezeichnet. Anne Mansen, die Mutter von Matthias Mansen, die Jahrzehnte lang am Friedrich-Listgymnasium Bildende Kunst unterrichtete, und Barbara Krämer, die Vorsitzende des Fördervereins der Schule, übergaben als Preis jeweils einen Druck von Matthias Mansen, der auch sehr gut zum Schulabschluss passt: „ Schlussstein“.

Kunstpreis 2015
Die Preisträger (von links: Sander Prautzsch und Kim Nghiem).

 


Marc Schlagenhauf  |  Stand: 17.10.2015